Kompetenzzentrum gegen Extremismus und Gewalt

Kompetenzzentrum gegen

Extremismus und Gewalt

Über uns  Konzeption  Partner  Impressum

Was wir wollen

Das "Kompetenzzentrum gegen Extremismus und Gewalt" (KEG) arbeitet seit September 2007. Es baut auf den Erfahrungen auf, die das „Europazentrum Brandenburg-Berlin (EZBB)“ in den letzten Jahren vor allem in der politischen Bildungsarbeit mit Jugendlichen und europaweiten Projekten gewonnen hat.
Das „KEG“ ist sowohl mit eigenen Aktivitäten als auch als Partner für andere demokratische Akteure in der Region Uckermark, Barnim und angrenzenden Regionen vertreten.
Das EZBB des RFV e. V. ist Träger des „KEG“. Ansprechpartner sind:
  • Herr Harry Golm (Projektleiter KEG)
  • Herr Wolfgang Pfeiffer (stellv. Projektleiter KEG)
  • Frau Anita Jähnke (Mitarbeiterin KEG)
  • Frau Maria Lorenz (Mitarbeiterin KEG)

zurück
div> 25.01.2011
Freude bei Nazis über das Auslaufen der Förderung von gegenrede.info
Pinnow (ipr) Der Hinweis von Peter Huth in einem Gespräch mit einem Redakteur der Märkischen Oderzeitung, dass nach drei Jahren die Förderung von gegenrede.info im Rahmen des Bundesprogramms "Vielfalt tut gut" ausläuft, hat bereits im Dezember 2010 zu einigen Reaktionen aus der rechten Szene geführt. - mehr

11.01.2011
Statt diskutieren Postfach fluten
Pinnow (ipr) Seit heute Morgen Null Uhr versucht ein nicht freundlich gesinnter Zeitgenosse, das E-Mail Postfach des Diskussionsforums von gegenrede.info zu fluten. Deshalb wurde das entsprechende Script erst einmal gestoppt. - mehr

Das Vorhaben "Kompetenzzentrum gegen Extremismus und Gewalt (KEG)" wird gefördert aus dem Bundesprogramm „VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus“ des BMFSFJ.